The KaiserBeats übertrafen sich wieder einmal selbst

Am 24. Oktober rockten The KaiserBeats zum neunten Mal den Bahnhof.
Von Déjà-vu keine Spur. Die Herren aus Osnabrück präsentierten sich besser, leidenschaftlicher und mitreißender als je zuvor.

Mit Hippy Hippy Shake zum Aufwärmen, Eddie Cochrans C‘mon Everybody zum Durchräuspern und Can´t Buy Me Love zum Einstimmen legten die Musiker einen Start hin, der darauf hindeutete, dass der Abend kräfteraubend und herzerwärmend zugleich verlaufen würde. Aus alldem, was sich zwischen 1959 und 1969 nach Rock ‘n‘ Roll, Beat oder Beatles angehört hatte, haben sich die KaiserBeats das Beste geschnappt. (Salzstreuner 11.2019)

Seid gespannt auf nächstes Jahr. Dann feiern wir das Zehnte.

 

 

Weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Hinweise zur Verarbeitung meiner Daten in der Datenschutzerklärung *.