Nashfield

26.02.2015, 20:00 Uhr
LOKation
Foto: Nashfield

Aus der gemeinsamen Leidenschaft für New Country entstand zunächst ein Duo (Bianca Shomburg – Sängerin und Björn Diewald – Songwriter/Musiker), welches schon bald auf Interesse von befreundeten Musikerkollegen stieß, die allesamt ein ähnliches Ziel verfolgen: Frischen, mutigen Wind in die doch etwas angestaubte, verletzte Country-Szene Deutschlands zu bringen.
Die siebenköpfige Band bietet hierbei einen höchst wiedererkennbaren, knackigen Sound und lässt die in Deutschland verankerten Klischees bewusst außen vor.

Die beiden Gründungsmitglieder von Nashfield bestehen zum einen aus Bianca Shomburg (Gesang), die seit ihrem vierten Lebensjahr singt und 1996 das europäische Finale der “RTL Soundmixshow” gewann. Anschließend unterzeichnete sie dann ihren ersten Plattenvertrag, bei BMG, vertrat ein Jahr später Deutschland beim Eurovision Song Contest, damals noch der Grand Prix Eurovision de la Chanson, mit dem Titel “Zeit” (Ralph Siegel, Bernd Meinunger) in Dublin, Irland, wonach sie noch drei Jahre erfolgreich mit Siegel arbeitete. In dieser Zeit trat sie vielfach in Rundfunk und Fernsehen auf.
Bis zum heutigen Tag arbeitet Shomburg hauptberuflich als Sängerin und Vocal-Coach. Mit Nashfield erfüllt sich Bianca den langersehnten Traum, ihre Lieblingsmusik mit eigenen Songs auf die Bühne zu bringen.

Die zweite Hälfte des Gründungsduo ist Björn Diewald, Multiinstrumentalist und Sänger, schreibt eigene Songs seit seinem 16. Lebensjahr. Er ist seither ein äußerst kreativer Kopf, der in zahlreichen, stilübergreifenden Formationen auf ebenso vielen Bühnen unterwegs ist. Diewald ist Inhaber eines Medienunternehmens, wird häufig als Produzent und Arrangeur zu Studioprojekten konsultiert und gibt seine Erfahrungen im Rahmen seines Gitarrentrainings an seine Schüler weiter.
Die Songs für Nashfield entstammen seiner Feder. Mit Nashfield hat er einen musikalischen Lebenstraum verwirklicht.

Weitere Musiker der Band Nashfield sind Roland Klare (Gitarre), der seit vielen Jahren als Gitarrist auf der Bühne steht. Beim Songschreiben steht er immer häufiger helfend zur Seite. Ein unverzichtbarer Fels in der Brandung, der jeden Quatsch mitmacht ohne vorher nach Einzelheiten zu fragen.

Chris Beuthner (Bass) sorgt für das subharmonische Fundament und ist oft der gutgelaunte Motivator, der alle bei Stimmung hält.
Timingfest mit enorm dickem Ton.

Jürgen Groen (Keyboards) ist der audiophile Tausendsassa aus Berlin. Erste Gehversuche im Country Genre sammelte er in der Shania Twain Tribute Band “Katie Rocks This Country”. Es gibt eigentlich nichts, was der Soundtüftler an seinen Tasten nicht verwirklichen kann. Wenn er nicht auf der Bühne steht, findet man ihn beim Spanier um die Ecke.

Andreas Bohnenkamp (Schlagzeug) bietet quarzgenaues Timing mit dem nötigen Beef. Ganz feine Ohren und sensibler Musikverstand. Neben Bianca und Björn der dritte Berufsmusiker.

In kurzer Zeit wurde Nashfield vom Geheimtipp zum Publikumsmagneten, gewann zweite Plätze für den besten Song und beste Sängerin beim deutschen Rock- & Pop-Preis und begeisterte ebenso Massen auf großen Stadtfestbühnen wie kleine Zuhörerschaften bei intimen Unpluggedkonzerten in Clubs. Ihr Song “Kick It Like Country” wurde bereits vor Erscheinen des Debüt-Albums auf mehreren Samplern veröffentlicht. “Time Goes By” hielt sich wochenlang auf den ersten fünf Plätzen in den deutschen Country-Charts auf countrymusic24.com. Nashfield spielte den firmeneigenen Song für das Modehaus Alba, einen sendereigenen Song mit dem Titel “Counytr Music 24 Dot Com” für eine der Internet-Country-Radio-Stationen in Deutschland, der im Rahmen der Country Music Messe in Berlin mit dem kompletten Kollegium vor den begeisterten Zuschauern live auf der Bühne gespielt wurde. Diverse TV- und Radioauftritte und Studioprojekte für Nashville (u.a. ein Duett mit Steve Haggerty) folgten.

Das Debüt-Album “One” entstand in 4 Jahren aufwändig in diversen Studios in Deutschland. Der Silberling erscheint auf AGR Television Records und in das erste von drei Alben, dass das Label veröffentlichen möchte. “One” enthält knackige Rocksongs und sehr persönliche, holzige Balladen aus eigener Feder. Neben zwei countryfizierten Coverversionen von “Luka” und “Proud Mary” hört man auf “One” auch eine neu arrangierte Ballade aus Nashville, welche während eines USA Aufenthaltes Bianca auf den Leib geschrieben wurde. Als besonderes Bonbon hat Nashfield eine Country-Version von Biancas ESC Titel “Zeit” in englischer Sprache beigefügt, um an ihre Zeit in Dublin zu erinnern. Die Band ist sehr zufrieden mit “One” und stolz darauf, den Bandsound eingefangen zu haben.

Weiterempfehlen:

Veranstalter:

backline-entertainment
Thomas Krüger
Bahnhofstraße 41
32105 Bad Salzuflen
info@backline-entertainment.de

Kommentar verfassen